Die Tour du Mont-Blanc

Schuhwerk

scarpe_122_l.jpg

Die Schuhe sind vielleicht das wichtigste Element der Ausrüstung eines Wanderers. Wählt man das richtige Schuhwerk, kann man das Vergnügen der Wanderung in vollen Zügen genießen, während das falsche Schuhwerk das, was normalerweise ein wundervolles Erlebnis hätte werden sollen, zunichtemachen kann.

Vor allem muss man sich an den spezifischen Trekking-Modellen orientieren, mit einer gut gegliederten Sohle, einer dämpfenden, jedoch relativ harten Zwischensohle, so dass man nicht alle Unebenheiten des Geländes spürt. Das Oberleder muss widerstandsfähig und in den Bereichen vermehrter Abnutzung verstärkt sein (vor allem an der Spitze, aber auch an der Ferse), eine natürliche Biegung zulassen und den Fuß umfassen, ohne ihn zu einzuschnüren.

Das Vorhandensein einer inneren wasserabweisenden und atmungsaktiven Membran (z.B. GoreTex®, DryTex®, WindTex®...) kann sehr nützlich sein, vor allem, weil sie den Fuß trocken hält und so der Bildung von Blasen und Rötungen vorbeugt.

Im Allgemeinen wird Schuhwerk empfohlen, das den Knöchel fixiert, der stärkere Halt schützt vor eventuellen Verstauchungen; die Verwendung von niedrigeren Schuhen wird nicht ausgeschlossen, ist jedoch bei Vorhandensein von Schnee nicht empfehlenswert.